Saison 1996
1. Rang Schweizer KART Kat. Mini ( 52 Piloten)
1. Rang Lugano KART Kat. Mini ( 32 Piloten)
1. Rang Nachwuchs DIMO SPORT JOURNAL Kat. Mini ( 72 Piloten)
1. Rang KIA Cup Schweiz Kat. Mini ( 30 Piloten)
2. Rang Liechtensteiner KART Kat. Mini ( 22 Piloten)

An 24 Rennwochenenden 1996 bestritt ich ca. 80 Rennläufe:
40 % beendete ich als Sieger
30 % als Zweiter
20 % als Dritter
10 % ab Rang 4

Saison 1997
5. Rang Schweizer KART - Meisterschaft ( inoff.) Kat. Junioren (42 P.)
1. Rang Zeittraining und schnellste Rennrunde
3. Rang Federations CUP an der EM in Frankreich
3. Rang Prefinale Monaco KART CUP Kat. Junioren
2. Rang 24 Stunden Indoor Rennen Köln
Mercedes D2 Fun Team - 5. schnellste Rennrunde
2. Rang Roggwil Lugano Kart CUP - Prefinale 1. Rang - Kat ICA

Saison 1998
2. Schlussrang im RED BULL TEAM beim 24 Stunden Kart / Dornbirn - schnellste Rennrunde und Bahnrekord
Kontinuierliche Platzierungen unter den Top-10 in der Kategorie ICA  ( Erwachsene ) der Schweizer Meisterschaft
1 x Poleposition - 3. + 5. Platz in Vorläufen
3 Laufsiege beim Lugano Kart Cup ( Frankreich und Italien )
2. Schlussrang im Sony Playstation Team am A1 Kart Cup -
24-Stunden Rennen von Saalfelden
schnellste Rennrunde und Bahnrekord
2. Finalrang Int. Liechtensteiner Kart Landesmeisterschaft / Triesen -
2 Vorlaufsiege

Formel Ford Nachwuchssichtung Team Walter Lechner -
Bester Teilnehmer 1998
Formel BMW Nachwuchssichtung bei Marc Surer -
Bester Teilnehmer des Grundkurses in Zweibrücken
Monaco Kart Grand Prix 6 Stunden Rennen Red Bull Team
(40 Teams ca. 200 Fahrer)
Poleposition im Zeittraining - schnellste Rennrunde,
1h 45min Einsatz - fehlerlos
Formel BMW Junior Cup Abschlußsichtung / Renntraining Zandvoort/NL bei Marc Surer
3. Schlussrang der Gesamtwertung dadurch Direkt - Qualifikation für BMW Cup 1999 (Gesamt 72 Teilnehmer)

Saison 1999 
FORMEL BMW ADAC JUNIOR CUP
Es wurden 20 Rennen ausgetragen:
40 % der Rennen - Podestplatz erreicht
3 RENNSIEGE - 1 x RANG 2 - 4 x RANG 3 
In der Schlusswertung erreichte ich Rang 4 
 
Saison 2000
Ich erreichte in meinem ersten Jahr in der internationalen BMW FORMEL ADAC MEISTERSCHAFT, im ROSBERG JUNIOR TEAM den 10 Tabellenplatz, bei 26 eingeschriebenen Fahrern. Hinter den beiden BMW ROOKY TEAM Fahrern Lachinger und Leuenberger, war ich der erfolgreichste Neueinsteiger dieser Rennserie.
In 50 % der Rennen in den Top Ten
2 x Rang 4 plus 2 x aus dem hoffnungslosen 30. Startplatz auf den 7. bzw. 8. Rang gefahren
5 Stunden Kart Rennen in Velden mit dem Red Bull Team
Rang 2 dabei mit 49.477 sec. schnellste Rennrunde
 
Saison 2001
FORMEL BMW MEISTERSCHAFT
In 75% der Rennen auf dem Podest -
5 Rennsiege, 5 x Rang 2 und 3 x Rang 3
In 50 % der Rennen belegte ich Rang 1 oder 2
Alleine das Glück, war mir bei den im Rennsport vorkommenden technischen Problemen, nicht ganz hold.
So verzeichnete ich 5 Ausfälle wegen technischer Probleme
FORMEL RENAULT 2000 Italienische Wintermeisterschaft:
Vallelunga Rang 1 - Misano Rang 2
6h-Kart Rennen in Helsinki / FIN - schnellste Rennrunde
 
Saison 2002
Deutscher Formel Renault Meister
Rang 5 im Eurocup, punktegleich mit Hamilton -
Bestplatziertester Neueinsteiger der Formel Renault Serie
27 Rennen - in 12 Monaten in 7 Ländern Europas
13 Podestplätze - 5 Siege, 6 x Rang 2, 3 x Rang 3
5 x Poleposition
8 x Schnellste Rennrunde
 
Saison 2003
VICE CHAMPION Formula-3 Euro Series
ROOKIE CHAMPION Formula-3 Euro Series
WINNER F3 MARLBORO MASTERS ZANDVOORT

Formula-3 Saison nach 21 Rennen:
 
9 x auf dem Podium, 14 x in den Punkten
4 x 1. Rang
2 x 2. Rang
3 x 3. Rang
1 x 4. Rang
3 x 5. Rang
6 Polepositions F3 Euro Series
1 Poleposition Gruppe A bei Marlboro Masters
4 x schnellste Rennrunde
 

Copyright © 1996-2003 [Christian Klien]
Stand: 03. November 2003