Info vom 08-10-2000

RENNEN 17 + 18 BMW FORMEL ADAC NÜRBURGRING 6.-8. Okt. 2000

Rennstrecke : Nürburgring GP Kurs Länge 4,556 km in der Nähe von Koblenz

FREITAG 6-10-2000 Freies Training 13:15 Uhr 8. Position
Beim 25 minütige freie Training, herrschten wechselhafte Bedingungen und Temperaturen um ca. 10 Grad Celsius. Der erste Teil des Trainings war die ganze Strecke trocken, und Christian konnte sich gleich im Vorderfeld der Zeitnehmung bei Rang 4-8 platzieren. Ab Runde 5 begann es dann auf dem südlichen Teil der Strecke zu regnen. Auf dem nördlichen blieb es trocken. Christian fuhr an die Box um Regenreifen montieren zu lassen.
An eine Zeitverbesserung war dann nicht mehr möglich.

1.Liimatainen 1:45,118 / 2. Wilking 1:45,877 / 3. Wolf 1:46,042 / 8.Klien 1:47,875 / 13. Bylitza 1:49,698
SAMSTAG 7-10-2000 Zeittraining / Qualifying 8:15 Uhr 9. Position
Das Zeittraining mußte auf Grund Fehlender Reifen (für das gesamte Formel BMW Feld)
um ca. 15 Minuten verschoben werden. Schönes Wetter ca. 5 Grad Außentemperatur.
Um bessere Chancen Gleichheit zu erreichen, sollten an diesem Rennwochenende,
erstmals an alle Teams, vor Ort neue Reifen ausgegeben werden, welche dann nach dem
Zeittraining von der Rennleitung bis zum Rennen in Verwahrung genommen würden.
Auf Grund von Lieferschwierigkeiten des Reifenherstellers PIRELLI, waren nicht ausreichend
neue Reifen für die Teams vor Ort, bzw. trafen erst mit Verspätung ein.
Als „Kompromiss“ entschied der Veranstalter, daß alle Meisterschaftsautos mit
neuen „Regenreifen“ fahren müssen. Obgleich strahlender Sonnenschein war und die
Strecke absolut trocken war. Hier waren nun die erfahrenen Piloten etwas im Vorteil,
da sie besser wußten wie mit diesen Regenreifen im Trockenen umzugehen ist.
Wann die Phase der Abkühlung durch langsames Fahren, bzw. wann die schnellen Rundenzeiten
auf Grund der Reifentemperatur möglich sind.
Schlußendlich kam Christian mit „seiner Taktik“, für die Nutzung der Reifen in dieser Situation, auf Rang 9.

1.Wolf 1:47,987 / 2.Campanico 1:48,122 / 3.Liimatainen 1:48,388 / 9.Klien 1:49,108 / 11.Bylitza 1:49,254
SAMSTAG 7-10-2000 13:15 Uhr Rennen 17 - 5. Rang
Strahlender Sonnenschein zum Start in das Rennen um 13.15 Uhr.
Beim umschalten der Startampel auf Grün, zeigt Christian einen guten Start,
kann aber keinen Rang gut machen. Im Rennen merkt Christian schnell daß er in der Gangstufe 4+5 etwas zu hoch übersetzt ist, und daher nicht auf optimale Beschleunigung und Drehzahl in diesem Bereich hat. Als 6. Platzierter überquert er die Ziellinie. Bei der technischen Abnahme wird am Fahrzeug eines vor Ihm platzierten Piloten ein Regelverstoß festgestellt. Damit rückt Christian einen Rang nach vorne. An Hand der Datenaufzeichnung war dann auch feststellbar, daß die Übersetzung noch nicht optimal war. Dies wurde vom Team für das Sonntagrennen umgehend geändert.

Schnellste Rennrunde 1:42,903 / Schnellste Rennrunde Christian 1:44,369

Rennen 17
1.Liimatainen Gesamtzeit 22:35.430 / 2.Lachinger -9,807 Sek / 3. Wilking -11,233 Sek / 5.Klien -17,433 Sek
7. Bylitza 27,343 Sek / Campanico ausgefallen Motor
SONNTAG 24-9-2000 8:30 Uhr Rennen 18 - 4. Rang
Strahlender Sonnenschein, aber Temperaturen um die 4°C, herrschen am Nürburgring vor dem Start zum Sonntagrennen. Nach gutem Start konnte sich Christian in der Spitzengruppe der ersten 5 Fahrer behaupten. Nach einem Fahrfehler eines vor Ihm liegenden Fahrzeuges, entstand eine Lücke zu den beiden führenden Fahrzeugen, welche bis zu Schluß des Rennens nicht mehr geschlossen werden konnte. Mit Schlußrang 4 konnte Christian eine kontinuierlich starke Leistung zeigen. Mit diesen beiden Top-5 Ergebnissen konnte er sich von Tabellenrang 13 auf Rang 10 verbessern.
Mit 48 Punkten liegt er nur 7 Punkte hinter Tabellenplatz 9, bzw. 9 Punkte vor Rang 11. Mit zwei guten Rennergebnissen beim Saisonfinalein Hockenheim am 28.+29. Oktober, wäre Tabellenrang 9 noch zu erreichen.

Schnellste Rennrunde 1:43,808Schnellste Rennrunde Christian 1:44,680

Rennen 18
1.Liimatainen Gesamtzeit 22:53.550 / 2. Campanico -2,931 Sek / 3. Ruhstorfer -4,042 Sek / 4.Klien -7,378 Sek 9.Bylitza -19,661 Sek

Nächste Termine: 14.Oktober Test-Rennen Hockenheimring
27.-29.OktoberRennen 19 + 20 am Hockenheimring / Saisonfinale

zurück

  Copyright © 2000 [Christian Klien].
  Stand: 01. März 2003