Info vom 14-10-2000

TESTRENNEN: BMW FORMEL ADAC Hockenheimring 14. Okt. 2000

Rennstrecke : Hockenheimring GP Kurs Länge 6,823 km

Wie angekündigt, fand am 14-10-2000 ein Testrennen, als Vorbereitung zum Saisonfinale am Hockenheimring statt.
Das komplette TEAM ROSBERG sowie das TEAM MÜCKE, nahmen diese Gelegenheit war,
um auf dem GP-Kurs der sonst nicht für Testzwecke zu befahren ist, Abstimmarbeiten durchzuführen.
1. Trainingslauf starker Nebel und feuchte Fahrbahn behinderte das Training.
Christian markierte gleich in den ersten Runden die 2. Schnellste Zeit hinter Liimatainen. Nach dem 20 minütigen Training und nach einem Boxenstop,
 in dessen Verlauf die Strecke schneller wurde, erreichte er mit 2:44;327 die 5 schnellste Rundenzeit. Schnellster war Teamkollege Campanico mit 2:40;406, der im übrigen keinen Boxenstopp einlegte. 2. Trainingslauf die Strecke war zwischenzeitig fast trocken, was schnellere Zeiten zuließ. Wieder galt es in den zur Verfügung stehenden 20 Minuten, sich an die veränderten Verhältnisse zu gewöhnen. Insbesondere an die Anbremszonen, bei denen aus Geschwindigkeiten bis 235 km/h der Einlenkpunkt gefunden werden mußte.
In diesem Zeittraining konnte Christian die 2. Schnellste Rundenzeit und somit Startplatz 2 erreichen.
Schnellster Teamkollege Liimatainen mit 2:24,340. / 2. Christian 2:25,520
3.Campanico 2:25,690 / 4. Lauer-Ruf 2:25,730. / 5. Bylitza 2:26,730

Rennen Beim Zeittraining hatte man festgestellt daß auf den langen Geraden der 5. Gang
deutlich zu kurz übersetzt war. So kam Christians Motor, jeweils nach ca. 2/3 der Geraden
in den Drehzahlbegrenzter. Da man aber nicht mit solchen Übersetzungen gerechnet hatte, waren
nur 2 Gangstufen für den Einbau bereit. Dies wurden am Auto von Liimatainen und Campanico eingebaut.
Christian und Marvin Bylitza mußten daher mit zu kurzer Übersetzung ins Testrennen.
Das Team ROSBERG ging mit gebrauchten Reifen ins Rennen. Team MÜCKE mit neuen.
Auch fuhren beide Team MÜCKE Autos mit langer Übersetzung.
Trotz zu kurzer Übersetzung, auf deren Grund Christian zwischenzeitlich auf Rang 5 zurückfiel,
konnte sich Christian am Schluß auf Rang 3 platzieren.
1.Liimatainen / 2. Lauer-Ruf / 3. Christian / 4. Schaffert / 5.Campanico / 6. Bylitza

Der Testtag unter Rennbedingungen war sehr aufschlußreich, und sollte für das Finalrennen
in Hockenheim, am 28. Und 29. Oktober Früchte tragen.
Für Liimatainen geht es dort noch um den Meistertitel, für Campanico um Tabellenplatz 3,
und für Christian als Newcomer, um einen Top-10 Tabellenplatz 10 oder 9.

zurück

  Copyright © 2000 [Christian Klien].
  Stand: 01. März 2003