Ital. Wintermeisterschaft 17- 18. Nov.  2001

 

Rennen 2 Sonntag

Info vom 18-11-2001

Rg. Name Gesamtzeit Team
1 Roberto Streit (BRA) 29:45.578 Cram Competition Prost JR. Team
2 Christian Klien (A) 29:49.551 RED Bull - JD 
3 Ben Leuenberger (CH) 29:50.144 Jenzer Motorsport
. . . .

Rennen 1 Sonntag

Info vom 18-11-2001

Rg. Name Gesamtzeit Team
1 Roberto Streit (BRA) 24:34.053 Cram Competition Prost JR. Team
2 Giorgio Modini (I) 24:38.415 Jenzer Motorsport
3 Carlos Pereira (BRA) 24:39.559 RC-Motorsport
8 Christian Klien (A) 24:51.434 RED Bull - JD 
. . . .

Zeittraining 2

Info vom 17-11-2001

Rg. Name Rundenzeit Team
1 Roberto Streit (BRA) 1:30.236 Cram Competition Prost JR. Team
2 Ben Leuenberger (CH) 1:30.626 Jenzer Motorsport
3 Christian Klien (A) 1:30.666 RED Bull - JD 
4 Neel Jani (CH) 1:30.737 Jenzer Motorsport
5 M.Bonanomi 1:30.794 Cram Competition Prost JR. Team
. . . .

Zeittraining 1

Info vom 17-11-2001

Rg. Name Rundenzeit Team
1 Roberto Streit (BRA) 1:30.120 Cram Competition Prost JR. Team
2

Carlos Pereira (BRA)

1:30.408 Jenzer Motorsport
3 Christian Klien (A) 1:30.705 RED Bull - JD 
4 Reinhard Kofler (A) 1:30.744 RED Bull - JD 
5 Giorgio Modini (I) 1:30.811 Jenzer Motorsport
. . . .

16-18 November 2001 
Rennen 1+2 auf dem Rennkurs von Misano - Santa Monica bei Rimini.

Rennen 2 Sonntag 18-11-2001 15.00 Uhr
Wir hatten für das zweite Rennen das Setup noch abgeändert. Zudem erwartete ich mir mehr von Startplatz 3 aus wie im ersten Lauf. Beim Start war ich diesmal besser vorbereitet, so daß ich mich als 3.
nach der ersten Kurve einreihen konnte. Ich konnte das Tempo von Leuenberger, der bereits ein Jahr Erfahrung in der Formel Renault hat gut mitgehen. Wir hatten uns in der 3. Runde bereits ca. 60 m vom Vierten abgesetzt, als auf der Zielgeraden ein Fahrzeug des Drumel Teams in die Boxenmauer
crashte und quer zur Fahrbahn stehenblieb. Es folgte eine Safetycar Phase. Im Mittelfeld verringerten aber einige Fahrer ihr Tempo nicht, so dass es zu einem bösen Unfall auf der
Gegengeraden bei Tempo 230 km/h kam. Mehrere Fahrzeuge wurden dabei beschädigt und schieden aus. Bei Restart war ich voll konzentriert, und versuchte allenfalls Leuenberger zu überholen. Aber auch der machte keinen Fehler und so kamen wir in der selben Reihenfolge aus der nächsten Runde. Streit BR, Leunberger (CH), Klien (A). Streit Roberto konnte sich etwas absetzen. Mein Auto war deutlich besser wie im ersten Lauf, und so konnte ich dauernd Druck auf Leuenberger ausüben. Es dauerte aber bis zur allerletzten Runde bis ich ihn am Ende der Gegengeraden, allerdings auf der letzten Rille, ausbremsen konnte. Ich hätte mit Rang 3 auch zufrieden sein können, aber ich nützte meine letzte Chance um noch einen Rang zu gewinnen. Mit meinem 2. Rang und meinem ersten Podestplatz in meinem zweiten Rennen der Formel Renault bin ich natürlich hoch zufrieden. Denn ich konnte
mehrere erfahrenere Piloten hinter mir lassen. Mein JD-Team mit Roberto Cavallari, Dedo und Tito, hatten sehr gute Arbeit geleistet und stellte mir ein hervorragendes Rennfahrzeug zur Verfügung.
Ich freue mich über den guten Einstand in der Formel Renault und auf die nächsten Rennen in Vallelunga .

Sonntag 18-11-2001 Rennen 11.00 Uhr
Bewölkt ca. 10° C

Von Startposition 3 habe ich eine gute Startposition für das Rennen. Als ich nach der Einführungsrunde auf meinem Startplatz stehe, bewegt sich das Auto, trotz gedrückter Kupplung kurz nach vorne. Dabei geht der Motor aus. Zum Glück kann ich den Motor nochmals starten, kurz bevor die Start-Ampel auf rot schaltet. Ich kann gerade noch den Gang einlegen, da springt die Ampel auch schon auf grün. Mein Start
ist entsprechend schlecht gelungen und ich verliere einige Plätze. Nach der ersten Runde bin ich daher von Startplatz 3 auf Position 7 zurück gefallen. Ich finde aber schnell den Rhythmus und kann in der 3. Runde den Schweden Stockerfeld überholen. Dann kann ich rasch auf den auf 5. Position liegenden Italiener Scafuro aufholen. Obwohl sein Fahrzeug auf der Geraden offensichtlich etwas mehr Speed hat, kann ich sein Tempo gut halten, aber es gelingt mir nicht ihn zu überholen. Zwischenzeitlich haben
durch unseren Zweikampf, die hinter uns liegenden Piloten aufgeholt. In Runde 10 bremst sich der Schweizer Jani an mir vorbei. Zwei Runden später gerate ich bei der Gegenattacke auf Jani, in der
Anbremszone zu sehr in seinen Windschatten, so dass ich beim anbremsen zu wenig Anpressdruck auf der Vorderachse habe. Ich gerate dadurch auf die Curbs und verliere einen weiteren Platz an Kofler. Auf Position 8 komme ich dann mit 0,130 Sekunden Rückstand auf Position 7 ins Ziel. Ich bin mit meinem ersten Rennen in der Formel Renault zufrieden. Zumal ich mit einigen kleinen Problemen zu kämpfen hatte. Aber ich konnte schon einige Erfahrung sammeln die ich für die weiteren Rennen sicher gut gebrauchen kann. Für das 2. Rennen werden wir am Fahrzeug noch einige Modifikationen vornehmen, und versuchen noch etwas schneller zu werden.

Samstag 17-11-2001 / Zeittraining 1 / 33 Teilnehmer
Wolkenloser Himmel ca. 12° C
Für das Training darf jeweils nur ein Satz neue Reifen verwendet werden. Da die Reifen nur für wenige Runden Top Zeiten erlauben, muß diese Zeit optimal genutzt werden. Zu Beginn des Trainings kann ich schnell ein paar freie Runden finden, wodurch ich mich im vordersten Feld platzieren kann. Mit meinem Team habe ich eine gute Abstimmung gefunden so dass ich mich im Auto sehr wohl fühle. Gegen Ende des Trainings ist der Verkehr schon zu groß um sich weiter zu verbessern. Zu dem ist teilweise Gelbphase. Ich kann mich mit der 3. schnellsten Rundenzeit aber für die zweite Startreihe qualifizieren.

Samstag 17-11-2001 / Zeittraining 2 / 33 Teilnehmer
Leicht bewölkt ca. 10° C

Nach dem ersten Zeittraining haben wir nach dem Studium der Datenaufzeichnung, noch kleine Änderungen am Front und Heckflügel vorgenommen. Allerdings hatten sich die Streckenbedingungen etwas verändert. Trotzdem konnte ich persönlich noch eine etwas schnellere Zeit erzielen. Lange Zeit kann ich mich an 2. Stelle platzieren, ehe ich kurz vor Trainingsende eine Rang um 16 Tausendstel
Sekunden verliere. Somit kann ich mich wieder im Spitzenfeld für Startposition 3 behaupten. Mit meinen beiden Zeittraining, das erste mal im Formel Renault bin ich sehr zufrieden. Ich freue mich schon auf die Rennen.

Nächste Termine 28+29 November Test Vallelunga
1. Dezember Formel BMW –ADAC Ehrung in Essen
14-16 Dezember Rennen 3+4 Vallelunga

Zurück

Copyright © 2002 [Christian Klien].
Stand: 28. Februar 2003