RENNEN 5+6 Oschersleben  18-20 Mai 2001

Zeittraining: 17.00 Uhr - Trocken - 15° Celsius
Bei trockenem windigem Wetter mit Temperaturen um 15 Grad Celsius, konnte ich gleich von Beginn an mich unter den vorderen Plätzen behaupten. Die anfängliche Untersteuerungstendenz, konnte während dem Qualifying, von meinem Renningenieur Bernd Götz, immer besser korrigiert werden, bis das Setup eine gute Balance des Fahrzeuges ergab. Mit der 4. schnellsten Runde stehe ich in der zweiten Startreihe und habe somit eine gute Ausgangsposition für das Rennen am Samstag. Wie eng es in der Meisterschaft zugeht sieht man an den Rundenzeiten. Es fehlt mir gerade mal eine zehntel Sekunde auf Startplatz 2.
1. Hennerici.....(D) .......CTS Motorsport........1,29.368 
2. Glock..........(D) .......Rookie Team ...........1,29.771 
3.
Vieth...........(D) .......Team Mücke............1,29.808 
4. Klien ..........(A)........Team Rosberg..........1,29.885
5. Bylitza .......(D)........Team Rosberg..........1,29.961 
Rennen Samstag: 15.00 Uhr - Trocken -  15° Celsius
Von der 2. Startreihe, Platz 4, gelang mir ein sehr guter Start, so daß ich den vor mir auf Starplatz 2 gestarteten Tabellenführer Timo Glock noch vor der ersten Kurve überholen konnte. Nach der ersten Runde lag ich somit an 3. Position. Bereits in der 2. Runde konnte ich dann, auch den Polensetter Marc Hennerici überholen. Nun lag nur noch Hendrik Vieth vor mir. Mit der schnellsten Rennrunde in Turn 5,
konnte ich mich an das Heck von Vieth positionieren. Ich versuchte ständig Druck zu machen, jedoch gelang es mit nicht mich in eine Erfolg versprechende Position für ein Überholmanöver zu bringen. Vieth machte keinen Fehler und so fuhr ich meinen 2. Rang ein. Beim 5. Rennen war ich somit zu 3. mal auf dem Podest. Mein Team, unter Renningenieur Bernd Götz, leistete sehr gute Arbeit und stellte mir ein hervorragend vorbereitetes Rennfahrzeug zur Verfügung. Mit dem gute Setup und der dem entsprechend gut vorbereiteten Motor von Erich Bayer, konnte ich somit ein sehr erfreuliches Ergebnis einfahren. In der Tabelle konnte ich nach Punkten entsprechend aufholen. Ich liege nun in der Tabelle auf Rang 3 mit 15 Punkten Rückstand auf Tabellenführer Vieth, und 5 Punkten Rückstand auf den Zweiten Tabellenplatz von Timo Glock. Für das morgige Rennen starte ich somit aus der ersten Reihe von Startplatz 2.
1. Vieth...........(D) .......Team Mücke ..........21:10.220
2. Klien............(A) ......Team Rosberg.........+ 0,307
3. Hennerici....(D) ........CTS Motorsport.......+ 6,887
4. Bylitza .........(D).......Team Rosberg........+ 7,105 

Schnellste Runde Christian Klien 1:29.915

Rennen Sonntag: 08.15 Uhr - Trocken - 15° Celsius
Von der 1. Startreihe, Platz 2, gelang mir wieder ein sehr guter Start. Leider aber auch dem auf Poleposition stehenden Hendrik Vieth. Ich setzte mich dicht hinter Ihn und versuchte von der ersten Runde an zu attackieren.
Mein Wagen lag sehr gut den ich konnte wohl etwas schneller fahren wie Vieth. Aber er verteidigte seine Position mit allen fairen Mitteln. Der 3. platzierte Marc Hennerici lag schon nach 4 bis 5 Runden deutlich zurück so dass ich mich voll auf Vieth konzentrieren konnte. Bei mehreren Attacken berührten sich unsere Autos, so dass mein Frontflügel dabei etwas verbogen wurde. Zudem war mein Helmvisier auf Grund von Ölverlust von 
Vieths Fahrzeug verschmiert. In der letzten Kurve riskierte ich nochmals alles, scherte auf der Zielgeraden aus dem Windschatten aus und wir fuhren nebeneinander über die Ziellinie. Leider reichte es nicht ganz für den Sieg. Mit nur mal 53 Tausendstel
Sekunden Rückstand belegte ich Rang 2. Dies bedeutet in der Meisterschaftstabelle eine Verbesserung auf Rang 2
. 
1. Vieth............(D) .......Team Mücke..........21:09.814
2. Klien............(A) .......Team Rosberg........+ 0,053
3. Hennerici......(D). .....CTS Motorsport.......+ 5,978
4. Lietz ...........(D)........CTS Motorsport.......+ 6,987
5. Bylitza ........(D)........Team Rosberg.........+ 7,097

Schnellste Runde R. Lietz 1:29.907

 Zweit schnellste Runde C. Klien 1:30.003 

Nächste Rennen 15-17 Juni 2001am Sachsenring

 

zurück

 

 

 

Copyright © 2000 [Christian Klien].
Stand: 28. Februar 2003