RENNEN 15+16 Nürburgring 24 -26 Aug. 2001

Qualifying Freitag: 17.00 Uhr - trocken - ca 30° Celsius
Gleich im ersten Abschnitt des Trainings konnte ich in meiner zweiten + dritten gezeiteten Runde mit 1:11,0 45+1:11,048 die bis dahin schnellste Rennrund markieren. Ich fuhr in die Box um meine Reifen zu schonen. Anfang des letzten Drittels des Zeittrainings markierte dann Tabellenführer Timo Glock die schnellste Zeit. Als ich daraufhin wieder ins Auto stieg, standen noch 13 Minuten zur Verfügung. In meiner gesamt 13. Runde konnte ich mit 1:10,756 die schnellste Rundenzeit

zurückerobern. In der letzten Minuten konnte dann Timo Glock nochmals kontern, und markierte mit 1 Tausendstel Sekunde Vorsprung die schnellste Runde und somit die Poleposition.

QUALIFYING / Ergebnis Zeittraining
1. Glock (A) ROOKIE Team 1:10,775 sec
2. Klien (A) Team Rosberg 1:10,776 sec
3. Hennerici (D) CTS Motorsport 1:11,063 sec
4. Neuhauser (A) Achleitner Motorsport 1:11,071 sec
5. Krajnc (A) Team Mamerow 1:11,071 sec
Rennen 15 Samstag: 15.00 Uhr - Trocken - Sonne - ca. 33° Celsius
Ich hatte einen guten Start verlor aber dennoch einen Platz an Hennerici. Im Verlauf der ersten Runde, konnte ich Hennerici, der sich auf die zweite Position gesetzt hatte, wieder überholen und fuhr so wieder hinter dem Führenden Timo Glock. Obwohl mein Fahrzeug ein gutes Setup hatte und ich ständig am Limit fuhr, gelang es mir nicht die Lücke von ca. 1,5 Sekunden zu Glock zu schließen. Mit praktisch identischen Rundenzeiten setzten wir uns zwar von den Verfolgern ab, jedoch gelang es mir nicht die für mich notwendige maximale Punktezahl zu erreichen. Mit Rang 2 fuhr ich zwar erneut aufs Podest aber der Tabellenführer Glock war vor mir platziert und erhöhte die
Punkte Differenz um weitere 5 Zähler. Vieth der in der Tabelle  Rang 2 belegt, lief mit defektem Frontflügel auf Rang 6 ein.
Rennergebnis Lauf 15
1. Glock (D) ROOKIE Team 17 Runden 152,725 km/h
2. Klien (A) Team Rosberg + 01,415 sec
3. Lietz (A) CTS Motorsport + 16,606 sec
4. Schmöller (D) ADAC Südbayern + 20,372 sec
5. Krajnc (D) Haubner Motorsport + 27,505 sec
3. Vieth (D) Team Mücke + 33,145 sec

Schnellste Runde Timo Glock 1:10.723 min - 154,643 km/h

Auf Grund diese Rennergebnisses konnte Glock die Tabellenführung ausbauen. 1. Glock 195 Punkte, / 2. Vieth 177, /  3. Klien 174
Rennen 16 Sonntag:  08.45 Uhr - Sonne - ca. 28° Celsius
Ich war sehr motiviert denn ich wollte aus der 2. Startposition heraus diesmal mit einem perfekten Start versuchen Glock auf der Startgeraden bis zum Castrol-S zu überholen. Wir hatten am Fahrzeug noch etwas korrigiert, da sich bei der Analyse der Sektorenzeiten herausgestellt hatte, dass ich im ersten Sektur etwas Zeit verlor.

Leider fabrizierte ich dann eine äußerst schlechte Beschleunigungsphase, so daß ich gar nur als 6. ins Castrol-S einbog . Glock konnte erneut seine Führung behaupten. Mit einer ordentlichen Wut im Bauch über meinen verhauten Start, attackierte ich sofort die vor mir liegenden Fahrer. Dies war aber nicht so einfach da ich mich auch noch gegen nachfolgende Piloten verteidigen mußte. In der 3. Runde lag ich auf Rang 5. In der 4. Runde konnte ich dann auch Krajnc überholen und lag somit auf Platz 4. Die Überholmanöver hatten natürlich Zeit gekostet, und somit hatte ich zu diesem Zeitpunkt einen Rückstand von 2,8 Sekunden auf das Führungstrio Glock, Lietz und Vieth.
Mit einer schnellen Runde nach der anderen, konnte ich den Rückstand um ca. 2 bis 3 Zehntel Sekunden pro Runde verkürzen. Es dauerte bis zur 12 Runde bis ich endlich hinter dem Drittplatzierten Vieth auf Überhol -Distanz lag um Ihn zu attackieren. In der 14. Runde, 3 Runden vor Schluß war ich bereits auf der Lauer um ein Überholmanöver zu starten, als ich plötzlich Probleme mit der Schaltung bekam. Bereits in der nächsten Runde konnte ich nur noch im 5 Gang fahren. An einen Angriff auf Vieth, der in der Tabelle direkt vor mir platziert ist bzw. auf einen Podestplatz war nicht mehr zu denken. Tatenlos mußte ich zusehen wie ich zurück viel und auch noch Schmöller passieren lassen mußte.
Durch den großen Vorsprung konnte ich wenigstens noch Rang 5 und 8 Punkte ins Ziel retten.

Durch die Serie von 3 Defekten im Umfeld mit der Schaltung, am Norisring, Lausitzring und nun am Nürburgring, habe ich meine Tabellenführung (mit 26 Punkten Vorsprung) verloren und bin nun auf Rang 3 der Meisterschaftstabelle.
Der Rückstand auf Tabellenführer Glock ist mit 33 Punkten nun sehr groß und kaum mehr ein zu holen.
Auf Tabellenplatz 2 fehlen mir 10 Punkte.
In den verbleibenden Rennen sind noch maximal 80 Punkte zu vergeben, was mir zumindest noch eine minimale rechnerische Chance auf den Meister- oder Vizemeister Titel offen läßt.
Ich werde jedenfalls alles versuchen, um bei meinen Heimrennen am 8+9 September am A-1 RING in Zeltweg, den Rückstand auf Glock und Vieth zu verringern.

Rennergebnis Lauf 16
1. Glock (D) ROOKIE Team 17 Runden 152,190 km/h
2. Vieth (D) Team Mücke + 01,167 sec
3. Lietz (A) CTS Motorsport + 03,670 sec
4. Schmöller (D) ADAC Südbayern + 07,462 sec
5. Klien (A) Team Rosberg + 09,964 sec
6. Krajnc (A) Haubner Motorsport + 12,225 sec

Schnellste Runde Christian Klien 01:10.790 min - 154,496

Rennprotokolle sind abrufbar unter www.ADAC.de
 

Nächstes Rennen: 07-09 Sept. 2001am A1-Ring Zeltweg

 

zurück

 

 

 

Copyright © 2000 [Christian Klien].
Stand: 28. Februar 2003