Rennen 3 Formel-Renault-Eurocup in Jarama Spanien 31.05 + 01.06 2002

 

 

Fotos siehe www.redbull-juniorteam.com (drivers, klien christian, pictures)

Freies Training / 180 min. / Donnerstag 30-05-2002  14.00 Uhr - 17.00 Uhr /30 Grad C / Sonne

Im freien Training vom Vortag, konnte ich mich bereits gut, an die für mich neue Strecke gewöhnen. Obgleich mir die Piste, auf Grund der vielen Unebenheiten nicht gerade sympathisch ist. Im 3 Stunden dauernden Training, bei ca.30 Grad im Schatten, wurde nicht nur von uns Fahrern, sondern auch von den Motoren einiges abverlangt. Ich konnte mich am Ende des Tages mit Position 8 zufrieden geben, da ich mit meinem neuen Reifensatz in den ersten beiden schnellen Runden durch eine Gelbphase und durch einen Testabbruch, eingebremst wurde.

Freies Training / 30 min. / Freitag 31-05-2002  10.45 Uhr - 11.15 Uhr /25 Grad C / Sonne

Im freien Training versuchten wir beim Setup einen Fortschritt zu erzielen, Auch mein Team war das erste mal mit diesem Fahrzeug auf der Strecke. Das Auto fühlte sich eigentlich ganz gut an. Ich war sehr überrascht, dass am Ende nur die 13. schnellste Rundenzeit herauskam. In der Datenauswertung sahen wir, dass wir speziell im Topspeed Boden verloren. Wir beschlossen für das Qualifying etwas an der Aerodynamik zu ändern, um hier Boden gut zu machen.

Zeittraining / Qualifying 1 / Freitag 31-05-2002   15.15 Uhr - 15.45 Uhr /29 Grad C /Sonne

Ich fuhr wie die meisten Konkurrenten auch Ende des Qualifying auf die Strecke. Gleich in der ersten schnellen Runde merkte ich, dass mein Fahrzeug extrem untersteuerte. Ich musste somit für mich unendlich lange warten bis ich jeweils am Kurvenausgang aufs Gas stehen konnte. Damit erreichte ich natürlich keine gute Zeit und landete auf dem für mich nicht zufrieden stellenden 15.Rang. Für das morgen um 9.45 Uhr statt findende Qualifikationstraining 2, werden wir versuchen das Auto an der Vorderachse zu verbessern.

Zeittraining /Qualifying 2 /Samstag 01-06-2002   9.45 Uhr -10.15 Uhr  / 25 Grad C / Sonne

Ich  fuhr etwas früher, 12 Minuten vor dem Ende des Qualifyings auf die Strecke. Es waren noch wenige Fahrzeuge auf der Strecke. Aber in meiner zweiten schnellen Runde lag ein faustgrosser Stein auf der Ideallinie. Ich konnte nicht mehr ausweichen. Der Stein beschädigt den mittleren Teil des Frontflügels und den vorderen Teil des Unterbodens sehr stark. In der Folge war die Balance des Autos sehr schlecht und ich konnte meine Zeit nicht mehr verbessern. Schlussendlich landete ich auf Startposition 18. Zudem stellten wir im Nachhinein an Hand der Datenaufzeichnung fest, dass mir ca. 7 km/h Topspeed fehlten. Mein Team entschloss sich für das Rennen den kompletten Motor mit Nebenaggregaten, auszutauschen. Zudem Frontflügel und Unterboden. Viel Arbeit in den 3 Stunden bis zum Rennen. Aber mein Team JD-Motorsport wird dies sicher zuverlässig bewerkstelligen. Es wird natürlich für mich sehr schwer, von Startplatz 18 in die Top Ten zu kommen, wo es die ersten Punkte gibt. Aber wir schauen erst mal wie der Start und das Rennen verläuft.

Rennen Samstag 01-06-2002  15.15.Uhr  30 Grad Celsius / Sonne / 34 Teilnehmer

Mein Team hatte 5 Minuten vor dem schliessen des Vorstartbereiches, das Auto fertig zusammengebaut. Die ersten Fahrer fuhren schon ihre Aufwärmrunde, als ich im Fahrerlager ins Auto stieg. Ich startete von der 18. Position in der Mitte des Feldes. Dies war in dieser Saison ein ungewohnter Startplatz, denn die Startampel war wirklich sehr weit entfernt. Ich konzentrierte mich aber genau wie immer, denn ich wollte aus meiner schlechten Startposition das beste machen. Mein Start war sehr gut und ich konnte einen Rang bis zur ersten Kurve gewinnen. Einen weiteren im Verlauf der ersten Runde, sodass ich auf Rang 16 lag. In der zweiten Runde gewann ich zwei weitere Plätze vor ich auf eine Gruppe von Fahrern auflief. Mein Auto fühlte sich deutlich besser an wie im Qualifying. Es war schwierig hier weiter Boden gut zu machen, denn ab Mitte des Rennens bauten meine Reifen deutlich ab. Durch Druck meinerseits und Fehler meiner Vorderleute konnte ich weiter Plätze gut machen und landete schlussendlich auf Rang 9 in den Punkterängen. Mein Ziel von Startplatz 18 in die Top Ten zu fahren war erreicht. Mit diesen gewonnenen 4 Punkten stehe ich nun, trotz des Ausfalls in Silverstone, nach 3 von 9 Rennen auf Rang 6 der Europameisterschaft.

 

Ergebnis Rennen Jarama

Info vom 01-06-2002

Rg. Name Zeit Team
1 Lopez (ARG) 25:17.710 CRAM
2 Lappiere (FRA) + 2.728 Graff Racing
3 Salignon (FRA) + 4.132 Graff Racing
4 Premat (FRA) + 4.274 ASM
5 Schlünssen (GER) - JD-Motorsport
9 KLIEN (AUT) . JD-Motorsport

 

Startaufstellung Jarama

Info vom 01-06-2002

Rg. Name Rundenzeit Team
1 Salignon (FRA) 1:32.533 Graff Racing
2 Lappiere (FRA) 1:32689 GraffRacing
3 Lopez (ARG) 1:32.718 CRAM
4 Neel (SUI) 1:32.778 Jenzer
5 Kubica (POL) 1:32.835 RC
6 Pasiorelli (NED) 1:33.029 Fasondini
7 Streit (BRA) 1:33.060 CRAM
8 Schlünssen (GER) 1:33.206 JD Motorsport
9 Armindo (FRA) 1:33258 ASM
10 Spengler (CAN) 1:33.273 Jenzer
18 KLIEN (AUT) 1:33.687 JD Motorsport

<<<zurück

 

Copyright © 2002 [Christian Klien].
Stand: 28. Februar 2003