Rennen 3 + 4 Formel-Renault 2000 Deutsche Meisterschaft  Hockenheim-Ring    10.-12.  Mai

 

 

Fotos siehe www.redbull-juniorteam.com (drivers, klien christian, pictures)

Zeittraining / Qualifying
Trockenes Wetter mit Temperaturen um 25 Grad Celsius.
Wegen des gestrigen Feiertages ist für dieses Wochenende kein Zeittraining vorgesehen. Dies bedeutet, dass jeder Fahrer direkt mit neuen Reifen ins 30 Minuten dauernde Zeittraining gehen muss.
Auf dem kleinen Ring von Hockenheim, ist es auf Grund der Kürze des Kurses, besonders schwierig eine freie Runde zu bekommen, bei der man nicht durch einen Konkurrenten behindert wird.
Dies merke ich gleich bei meinen ersten Runden, wobei ich zudem mit einem übersteuernden Fahrzeug zu kämpfen habe. Ich kann mich aber mit einer Rundenzeit von 1:00.866 vorerst an die 4. Stelle platzieren. Nach 5 Runden fahre ich an die Box um etwas gegen das übersteuern machen zu lassen. Wiederum ist es schwierig nochmals eine freie Runde zu finden. In der zweit letzten Runde kann ich mich noch etwas verbessern und erreiche mit 1:00.712, mit 33-Tausendstel Sekunden Rückstand den 2. Startplatz.

Rennen-1 Samstag 11.Mai 2002 9.50 Uhr
Am frühen Morgen ging ein Regenschauer über der Strecke nieder. Bis zum Start hörte es zwar regnen auf, allerdings war die Strecke komplett nass, so dass alle Fahrer mit Regenreifen ins Rennen gingen.
Mein Startplatz auf der 2. Position war auf der Innenseite der Rennstrecke, wo die Fahrbahn etwas rutschiger und mit mehr Wasser belegt war. Entsprechend dann mein Start, bei dem ich zuviel durchdrehende Räder hatte. Ich kam erst als 4. um die erste Kurve nach der Start Geraden. Ich machte aber gleich Druck und konnte mich bereits in der Sachskurve um einen Rang verbessern. In der dritten Runde konnte ich dann meinen Teamkollegen Schlünssen überholen und lag damit auf Position 2. Der Führende Kanadier Spengler, hatte sich bereits um 2 Sekunden absetzen können. Ich nahm sofort die Verfolgung auf und löste mich gleichzeitig von meinen Verfolgern. Es dauerte aber bis zur 15. Runde bis ich, bis auf 0,5 Sekunden an Spengler herankam. Ein kleiner Fehler kostete mich aber dann wieder ein paar Zehntel Sekunden. In Runde 20 war ich dann wieder sehr nahe dran, allerdings fand ich keine aussichtsreiche Möglichkeit ihn zu überholen. Unnötiges Risiko bei der abtrocknenden Strecke auf Regenreifen will ich nicht eingehen. Mit gerade mal 0,3 Sekunden Rückstand belegte ich nach 23 Runden den 2. Rang.

Rennen 2 Sonntag 12.Mai 2002 9.30 Uhr
Die Strecke war noch etwas feucht, aber alle Fahrer starteten mit Slick Reifen.
Ich hatte einen hervorragenden Start und war mir sicher, Spengler noch vor der Nordkurve überholen zu können. Allerdings wechselte Spengler dann 3 mal die Fahrspur und fuhr mir jeweils mehr wie hart vor das Auto. So ging ich als Zweiter in die erste Runde dicht gefolgt vom Argentinier Guerrieri. Mit 0,3 Sekunden Rückstand folgte ich nun Spengler Runde für Runde. In der 7 Runde hatte ich Ausgangs Zielgerade einen Fehler und fiel kurzfristig auf Rang 3 zurück. Ich konterte aber noch in derselben Runde und gewann meine zweite Position zurück. Nun 2 Sekunden hinter dem führenden Spengler. Innerhalb von 3 Runden hatte ich aber wieder aufgeschlossen und suchte nun eine Gelegenheit zum überholen. Spengler machte sich aber mit allen Mitteln so breit wie möglich. In der 14.Runde attackierte ich Spengler in der Senke nach der Sachskurve und ging auf der letzten Rille an ihm vorbei.
Ich pushte sofort weiter und fuhr eine schnellste Runde nach der anderen. Nach 3 Runden hatte ich einen Vorsprung von 3,5 Sekunden herausgefahren. Diese Distanz hielt ich bis zum Ende des Rennens.
In der vorletzten Runde wurde dann das Rennen, auf Grund zahlreicher Unfälle, ( ohne Verletzte) mit der roten Flagge abgebrochen. Mit meinem 3.Sieg im 4.Rennen der Deutschen Meisterschaft konnte ich meine Tabellenführung noch etwas ausbauen. Mein Team JD-Motorsport hatte mir neuerlich, bei diesen schwierigen Witterungsbedingungen, ein hervorragendes Auto zur Verfügung gestellt. Gemeinsam haben wir im Red Bull Auto wieder ein tolles Ergebnis eingefahren.
Schnellste Runde: Christian Klien 1:01.286 Min.

 

Ergebnis Rennen 4 Hockenheim

Info vom 12-05-2002

Rg. Name Zeit Team
1 Klien (AUT) 22:08.312 JD Motorsport
2 Spengler (CAN) 22:11.399 Jenzer Motorsport
3 Zuber (AUT) 22:12.170 Motopark Oschersleben
4 Vieth (GER) 22:15.320 SL Formula Racing
5 Zwolsmann (NL) 22:17.025 ma-con Racing
. . . .


 

Ergebnis Rennen 3 Hockenheim

Info vom 11-05-2002

Rg. Name Zeit Team
1 Spengler  (CAN) 26:12.271 Jenzer Motorsport
2 Klien (AUT) 26:12.636 JD Motorsport
3 Guerrieri (ARG) 26:19.983 Jenzer Motorsport
4 Schlünssen (DEN) 26:21.335 JD Motorsport
5 Zuber (AUT) 26:21.619 Motopark Oschersleben
. . . .

 

Zeittraining 1 Hockenheim

Info vom 10-05-2002

Rg. Name Rundenzeit Team
1 Spengler (CAN) 1:00.712 Jenzer Motorsport
2 Klien (AUT) 1:00.745 JD Motorsport
3 Schlünssen (DEN) 1:00.783 JD Motorsport
4 Zuber (AUT) 1:00.787 Motopark Oschersleben
5 Vieth (GER) 1:00.828 SL Formula Racing
6 Guerrieri (ARG) 1:00.978 Jenzer Motorsport
7 Margaritis (GRE) 1:01.089 Weigl Motorsport
8 V. Lammeren (NED) 1:01.189 SL Formula Racing
9 Walz (GER) 1:01.225 RS-Line-Cargraphic
10 Lachinger (AUT) 1:01.226 ma-con Racing
. . . .

<<<zurück

 

Copyright © 2002 [Christian Klien].
Stand: 28. Februar 2003