Rennen 5 + 6  Formel-Renault 2000 Deutsche Meisterschaft  Eurospeedway  Lausitz   14.-16. Juni

 

 

Fotos siehe www.redbull-juniorteam.com (drivers, klien christian, pictures)

Zeittraining / Qualifying Freitag 14-6-2002 11.50 Uhr
Trockenes Wetter mit Temperaturen um 15 Grad Celsius.
Das Gestrige freie Training (30 Minuten) war von starkem Regen geprägt und war am Rande der Fahrbarkeit. Somit konnte keine Arbeit für das Qualifying geleistet werden. Entgegen den üblichen Strecken , sind hier auf Grund der schlechten Haftung des Belages und des damit verbundenen geringen Reifenverschleißes, mehrere schnelle Runden mit den neuen Reifen möglich. So fuhren alle Fahrer gleich zu beginn des 30 Minuten dauernden Zeittrainings auf die Bahn.
Mitte des Qualifyings, nach meinen ersten 6 Runden fuhr ich an die Box um noch Verfeinerungen am Setup zu besprechen. Zu diesem Zeitpunkt stand ich auf der Poleposition. Als ich wieder los fahren wollte konnte ich meinen Motor nicht mehr starten, da offensichtlich ein Problem mit dem Anlasser war. Anschieben ist nicht erlaubt. Meine Mechaniker versuchten fieberhaft den Defekt zu beheben. 5 Minuten vor Trainingsende startetet dann meine Motor. In der Zwischenzeit war ich auf Position 5 zurückgefallen. Leider bleiben mir nur 2 schnelle Runden wobei ich meine Zeit in der letzten Runde
noch verbessern konnte allerdings nicht mehr die Startposition. So blieb ich auf meinem 5 Startplatz, mit dem ich zwar nicht zufrieden bin, allerdings weiß ich dass ich schneller fahren kann. Somit bleibt mir für das Rennen die Hoffnung noch weiter nach vorne zu kommen.


Rennen-5 Samstag 15. Juni 2002 10:05 Uhr 28 Teilnehmer
Im TV DSF ca. 16:15 Uhr Zusammenfassung
Ich startet von Position 5 wie alle Fahrer mit Slickreifen ins Rennen. Der Start von allen Piloten im vorderen Bereich war gut so dass keiner eine Position gewann oder verlor. So befand ich mich hinter meinem Landsmann Lachinger auf Position 5. Ich war zwar in den Kurven etwas schneller konnte aber auf den Geraden keinen Vorteil erzielen. Somit fand ich keine Möglichkeit zu attackieren. In Runde 7 setzte dann im hinteren Bereich der Strecke etwas Regen ein. Ich witterte meine Chance und konnte dann auch Lachinger, in einem 3 Kurven dauernden, fairen Zweikampf überholen. Eine Runde später gelang es mir dann auch noch der aus Poleposition gestarteten Feichtner zu überholen. Dessen konter konnte ich abwehren. In der Folge konnte ich mich auf dem äußerst rutschigen Belag etwas absetzen, hatte aber keine Chance mehr an den vor mir fahrenden Guerrieri heran zu kommen. In Runde 11 wurde dann das Rennen, nach zahlreichen Drehern, unter dem Einsatz des Safety-Cars abgebrochen.

Renne-6 Sonntag 16.Juni 2002  10:50 Uhr 28 Teilnehmer
Im TV DSF ca. 21:15 Uhr Zusammenfassung

Mein Team unter Teamchef Roberto Cavallari, hatte nach unserer Besprechung und der Datenauswertung, über Nacht das komplette Setup geändert, um das Auto schneller zu machen. Diese Arbeit sollte sich bezahlt machen.
In den ersten Runden des Rennens, ich lag an zweiter Stelle, war Guerrieri etwas schneller wie ich und ich musste mich mächtig anstrengen den Anschluß zu halten. Gegen Mitte des Rennens, wir hatten uns etwas von Feichtner und Lachinger absetzen können, konnte ich dann etwas mehr Druck auf Guerrieri ausüben. Ich war ständig in Schlagdistanz, und auch etwas schneller unterwegs, fand aber keine echte Möglichkeit risikolos zu überholen.
So beschränkte ich mich taktisch auf Platz halten um in der Meisterschaft die wichtigen Punkte zu sichern. Da wir im Vorfeld keine Möglichkeit hatten auf trockener Strecke zu testen, zudem beim freien Training am Donnerstag auch Regen war, mußten wir eben das Qualifying und das Samstagrennen verwenden um eine entsprechend schnelles Setup zu finden. Mein Dank geht an mein Team das mir für das Sonntagrennen ein perfektes Auto zur Verfügung stellte.

Schnellste Runde Christian Klien 1:45,125 = 155,267 km/h

Nächstes Rennen 29. Juni Eurocuplauf-4 in Anderstorp in Schweden.

 

Ergebnis Rennen 6 Eurospeedway

Info vom 16-06-2002

Rg. Name Zeit Team
1 E. Guerrieri (ARG) 28:17.367 Jenzer Motorsport
2 C. Klien (AUT) 28:17.646 JD Motorsport
3 H. Lachinger (AUT) 28:21.723 Ma-con Racing
4 A. Feichtner (GER) 28:22.801 Feichtner
5 R. Zwolsmann (NED) 28:29.036 Ma-con Racing
. . . .

 

Ergebnis Rennen 5 Eurospeedway

Info vom 15-06-2002

Rg. Name Zeit Team
1 E. Guerrieri (ARG) 20:26.475 Jenzer Motorsport
2 C. Klien (AUT) 20:26.890 JD Motorsport
3 A. Feichtner (GER) 20:29.361 Feichtner
4 H. Lachinger (AUT) 20:30.454 Ma-con Racing
5 H. Vieth (GER) 20:32.379 SL Formula Racing
. . .

 

Zeittraining Eurospeedway

Info vom 14-06-2002

Rg. Name Rundenzeit Team
1 A. Feichtner (GER) 1:44.734 Feichtner
2 E. Guerrieri (ARG) 1:45.109 Jenzer Motorsport
3 B. Spengler (CAN) 1:45.135 Jenzer Motorsport
4 H. Lachinger (AUT) 1:45.335 Ma-con Racing
5 C. Klien (AUT) 1:45.338 JD Motorsport
6 H. Vieth (GER) 1:45.586 SL Formula Racing
7 A. Zuber (AUT) 1:45.646 Motopark Oschersleben
8 F. Kool (NED) 1:45.693 AR Motorsport
9 D. Furchheim (GER) 1:45.786 Lechner Racing
10 R. Schlünssen (DEN) 1:45.811 JD Motorsport
. . . .

<<<zurück

 

Copyright © 2002 [Christian Klien].
Stand: 28. Februar 2003