Finale  Estoril / Portugal
Autodromo Fernanda Pires
Formel Renault Eurocup
18.10.2002 - 19.10.2002

 

 

  Fotos siehe www.redbull-juniorteam.com (drivers, klien christian, pictures)

Streckenlänge: 4,183 km /  33 Teilnehmer aus 17 Nationen

Trainingstag Donnerstag 17-10-2002 / 13:00 - 17:00 Uhr / Trocken 22°
Der Grand Prix Kurs von Estoril liegt ca. 5 km vom Meer entfernt in einer hügeligen Landschaft. Dem zu Folge weist auch die Strecke bergauf und bergab Passagen auf. Eine schnelle Rechtskurve vor Start und Ziel, welche mit neuen Reifen fast voll im 5. Gang geht. Dann auf die Zielgeraden, welche am Ende noch etwas bergab verläuft, wird von Tempo 240 km/h innerhalb von nur 45 m das Auto auf 80 km/h heruntergebremst, da die folgende Rechtskurve im 2. Gang gefahren werden muss. Auch die enge Schikane vor dem ansteigenden Streckenverlauf, ist sehr schwierig zu fahren, da man sehr stark mit durchdrehenden Rädern kämpfen muss. Alles in allem wiederum eine sehr anspruchsvolle Strecke welche für mich Neuland ist. Ich fand mich aber gut zurecht, zumal das milde Klima hier für mich zudem motivierend wirkt. 
Am Ende des Testtages, nach 4 Trainingssitzungen, erzielte ich mit 0,150 Sekunden Rückstand, die 5. schnellste Zeit. Unter den ersten 15 Positionen, wobei der Abstand vom ersten bis zum fünfzehnten Fahrer gerade mal 0,8 Sekunden beträgt, sind Fahrer aus 14 Nationen. Ich hatte die neuen Reifen allerdings noch nicht optimal genutzt. Der Zeitunterschied von neunen zu gebrauchten Reifen, macht hier in Estoril ungewöhnliche 1,6 Sekunden pro Runde aus. So muss man sich erst beim rausfahren mit dem neuen Reifensatz auf das neue Limit einstellen.

1. Lopez ARG 1:39.991 150,60 km/h CRAM 
2. Salignon FRA 1:40.002 +0,011 GRAFF
3. Jani CH 1:40.031 +0,040 JENZER
4. Perera FRA 1:40.097 +0,106 PREMA POWER
5. Klien AUT 1:40.131 +0,140 JD Motorsport

Freies Training Freitag 18-10-2002 / 8:40 - 9:10 Uhr / Trocken 15°
Zusammen mit meinem Mechaniker Carlo und Renningenieur Roberto, haben wir eingehend die Datenaufzeichnung studiert. Wir wollen im freien Training noch eine Variante testen, um zu sehen ob dies uns einen Vorteil bringen kann. So fahren mein dänischer Teamkollege Robert Schlünssen und ich verschiedene Setups.
Wie ich mit meinem neuen Satz Reifen die ersten schnellen Runden fahre, merke ich gleich das dieses Setup keine Verbesserung bringt. Zudem habe ich noch in zwei Runde eine Gelbphase, und einen Fehler in der letzten schnellen Runde.
Obwohl die Topzeit sich um 0,7 Sekunden verbesserte, konnte ich mich lediglich um 0,2 Sekunden verbessern. Mein Teamkollege verbesserte sich um 2,2 Sekunden. Dies gab uns natürlich den eindeutigen Hinweis welches die bessere Richtung bei der Abstimmung für das Qualifying ist.

1. Jani SUI 1:39.239 151,74 Jenzer
2. Salignon FRA 1:39.252 +0,013 Graff
3. Lopez ARG 1:39.409 +0,170Cram
4. Perera FRA 1:39.414 +0,175 Prema
5. Hamilton GBR 1:39.497 +0,258 Manor
6. Schlünssen DEN 1:39.579 +0,340 JD-Motorsport
12. Klien AUT 1:39.981 +0,742 JD-Motorsport

1. Qualifying Freitag 18-10-2002 / 16:55 - 17:25 Uhr / Trocken 24°C
Ich fuhr etwas früher wie sonst auf die Strecke. Gerade als ich meine schnellen Runden beginnen wollte, fuhren zahlreiche Fahrer vor mir aus der Boxengasse auf die Strecke .
Somit war meine erste schnelle Runde bereits vertan. Die nächsten beiden waren dann ok, wobei ich keine optimale Runde zustande brachte. In den langsamen Kurven war die Balance des Autos sehr gut. In den schnellen Kurven hatte ich jedoch am Kurvenausgang untersteuern, worauf ich jeweils vor den Geraden Gas weg nehmen musste. In Summe verlor ich zu viel Zeit dadurch. Ich liege nach dem heutigen 1. Zeittraining auf Rang 10.
Ich hoffe  das wir für das morgen Früh stattfindende 2. Zeittraining, das Setup noch verbessern können, damit ich mich noch verbessern kann.

Ergebnis Zeittraining - 1 / 33 Piloten aus 17 Nationen 
1. Jani SUI 1:39.567 151,9 km/h Jenzer Motorsport
2. Lopez ARG 1:39.409 +0,027 Cram Competition
3. Salignon FRA 1:39.252 +0,118 Graff Racing
4. Perera FRA 1:39.414 +0,208 Prema Powerteam
5. Kubica POL 1:39.497 +0,439 RC Motorsport
10. Klien AUT 1:40.289 +0,722 JD Motorsport

2. Qualifying Samstag 19-10-2002 / 8.40 - 9.10 Uhr /trocken 25° Celsius
Im zweiten Qualifying gab es teilweise Zeitverbesserungen. Wir hatten auf Grund der gestrigen Probleme mit Untersteuern, entsprechende Korrekturen beim Setup vorgenommen. Zudem wurden noch, wie bei allen Fahrern, die beiden neuen Reifen auf der linken Seite montiert. Bereits in meiner ersten fliegenden Runde, hatte ich in der Mitte der Runde ein langsames Auto vor mir. In den beiden folgenden Runden war jeweils Gelbphase. Somit war es bereits nicht mehr möglich meine Reifen optimal zu nutzen. Zudem hatte ich etwas zu viel Grip in der Vorderachse und dem zu Folge übersteuern. Ich konnte mich dann in den folgenden 3 Runden noch steigern, sowie meine persönliche Zeit auch verbessern, jedoch lag ich schlussendlich auf Position 11.
Leider stehen meine Verfolger in der Tabelle in der Startaufstellung vor mir. Es wird sicher schwierig meine 4. Position in der Tabelle zu verteidigen. Ich werde jedoch alles versuchen im Rennen Plätze gut zu machen.

Ergebnis 2. Zeittraining
1. JANI (SUI) JENZER MOTORSPORT 1:39.378 
2. LOPEZ (ARG) CRAM COMP 1:39.569 
3. SPENGLER (CAN) JENZER MOTORSPORT 1:39.688 
4. HAMILTON (GBR) MANOR MOTORSPORT 1:39.689
5. SALIGNON (FRA) GRAFF RACING 1:39.788 
10.KLIEN (AUT) JD MOTORSPORT 1:40.170

Rennen Samstag 19-10-2002 / 13.05 Uhr / trocken 25° Celsius / 33 Teilnehmer
Ich stand voll motiviert am Start. Mir gelang ein sehr guter Start, überholte zwei Konkurrenten und war nach der ersten Kurve auf Position 9.
In der ersten Runde konnte ich einen weiteren Konkurrenten überholen und lag damit auf dem 8. Rang. In Runde 2 konnte ich aus dem Windschatten heraus Salignon am Ende der Start-Geraden Ausbremsen, was Position 7 bedeutet. Mein Auto lag nun im Rennen sehr gut und ich konnte richtig attackieren. Der nächste Konkurrent vor mir war der Kanadier Bruno Spengler, der aus der 4. Position gestartet war. Ich war im Windschatten etwas schneller und machte laufend Druck. Spengler verteidigte sich hart aber fair, so dass ich keine ausreichende Möglichkeit zum überholen fand. So fuhr ich schlussendlich als 7. durchs Ziel. 
Leider konnte ich meine 4. Position in der Meisterschaft nicht verteidigen, da meine Konkurrenten vor mir in der Startaufstellung standen und auch vor mir ins Ziel kamen. Aber mit Rang 6 im Eurocup, punktegleich wie Hamilton auf Rang 5 ( Hamilton besseres Einzelergebnis), kann ich in meinem ersten Formel Renault Jahr schon zufrieden sein.
Der Engländer Hamilton und ich sind somit punktegleich die bestplatziertesten Neueinsteiger der Formel Renault Serie 2002.

TV-Übertragung Samstag 19-10-2002 19.00 Eurosport


Startaufstellung Lauf  9 Estoril

Info vom 19-10-2002

Rg. Name Zeit Team
1 Neel Jani (SUI) 1:39.378 Jenzer Motorsport
2 Jose Maria Lopez (ARG) 1:39.569 Cram Competition
3 Eric Salignon (FRA) 1:39.685 Graff Racing
4 Bruno Spengler (CAN) 1:39.688 Jenzer Motorsport
5 Lewis Hamilton (GBR) 1:39.689 Manor Motorsport
11 Christian Klien (AUT) 1:40.170 JD Motorsport

Lauf  9 Estoril

Info vom 19-10-2002

Rg. Name Zeit Team
1 Neel Jani (SUI) 28:45.048 Jenzer Motorsport
2 Lewis Hamilton (GBR) 28:51.178 Manor Motorsport
3 Jose Maria Lopez (ARG) 28:52.028 Cram Competition
4 Robert Kubica  (POL) 28:55.581 RC Motorsport
5 Franck Perera (FRA) 28:58.616 Prema Powerteam
7 Christian Klien (AUT) 29:00.947 JD Motorsport

<<<zurück

 

Copyright © 2002 [Christian Klien].
Stand: 28. Februar 2003