Eine Karriere mit Speed

 

 


Red Bull Pressemitteilung
Mehr Infos unter www.redbull-juniorteam.com


Christian Klien fährt 2004 für Jaguar-Racing in der Formel 1-Weltmeisterschaft.

Als erster Pilot des Red Bull Junior Teams erreicht Klien damit das größte Ziel im Motorsport.


Es begann am 8. Mai 1999.
Christian Klien gewinnt als 16-jähriger gleich in seinem ersten Formel-Rennen auf dem Sachsenring.

Nur 54 Monate nach seinem ersten Formel-Sieg geht der große Traum des nunmehr 20-jährigen Christian Klien in Erfüllung. 3 Wochen vor Weihnachten darf sich der junge Hohenemser über das größte Geschenk in seiner Karriere freuen: Der Vertrag mit Jaguar wurde heute unterschrieben.

Christian Klien wird für Jaguar damit am 7. März 2004 in Melbourne erstmals in der Formel 1 an den Start gehen. Der Vertrag mit Jaguar ist die logische Konsequenz aus der starken Vorstellung Kliens bei den Testfahrten in Valencia.

Christian Klien: „Als ich die Nachricht erhielt, dass der Vertrag mit Jaguar-Racing fix ist,
konnte ich das zunächst gar nicht fassen. Aber jetzt ist es Wirklichkeit und ich bin der glücklichste Mensch der Welt. Und am liebsten würde ich jetzt bis Melbourne gar nicht mehr aus meinem neuen Arbeitsplatz aussteigen.“

Christian Klien wird seit 1997 von Red Bull in seiner rasanten Karriere begleitet. Der junge Vorarlberger ist der erste Pilot aus dem Red Bull Junior Team, der das größte Ziel eines Motorsportlers erreichen konnte.

Klien wird damit gleichsam zum großen Vorbild für seine Team-Kollegen im Nachwuchskader – wie u.a. Patrick Friesacher, Vitantonio Liuzzi, Reinhard Kofler, Sebastian Vettel oder Martin Ragginger.
 



Christian Klien – eine Karriere mit Speed

1999:
Einstieg in den Formel-Rennsport - Formel BMW ADAC Junior Cup
8. Mai 1999, Sieg in seinem ersten Rennen auf dem Sachsenring – im Regen
Klien gewinnt in seiner ersten Formel-Saison gleich 4 Rennen und wird 4. in der Gesamtwertung

2000:
Aufstieg in die Formel BMW ADAC Meisterschaft
Klien kommt bei 50 % der Rennen in die Top Ten
C.K. wird 10. in der Gesamtwertung und wird 3. in der Rookie-Wertung

2001:
2. Saison in der Formel BMW ADAC Meisterschaft
Klien gewinnt 5 Rennen und wird in der Meisterschaft 3.
C.K. verpasst seinen ersten Titel nur aufgrund technischer Probleme

2002:
Aufstieg in die Formel Renault Meisterschaft – Deutschland und Eurocup
Klien gewinnt 5 Rennen und steht 5 mal auf der Poleposition
C.K. gewinnt seinen ersten Titel – Deutscher Meister
Klien belegt im Eurocup Platz 5, als bester Rookie

2003:
Aufstieg in die Formel 3 Euro Series
21 Rennen – 9 mal auf dem Podium, 14 mal in den Punkten
4 mal Erster, 2 mal Zweiter, 3 mal Dritter, 7 Polepositions, 4 schnellste Rennrunden
Platz 2 in der Gesamtwertung F3 Euro Series, bester Rookie
SIEG IM MARLBORO MASTERS 2003, Zandvoort.

 

 

<<<zurück

 

Copyright © 2003 [Christian Klien].
Stand: 02. Dezember 2003