Lauf 17 &18
Hockenheimring  /  Deutschland
Streckenlänge: 4,574 km
03. - 05. Oktober  2003

 

Die Ausgangslage vor dem vorletzten Rennwochenende der F3 Euro Series: Es sind noch 2 Rennwochenende mit gesamt 4 Rennen zu fahren - 4 Qualifying - somit waren noch 44 Punkte zu vergeben. Briscoe führte mit 22 Punkten vor Klien.  Klien 16 Punkte vor dem Franzosen Pla.

Free practice / Freitag 3-10-2003 12:50 Uhr
Das freie Training fand bei trockenem Wetter und Temperaturen um die 25 Grad statt.
Wir versuchten ein optimales Setup für das Qualifying am späten Nachmittag zu erarbeiten.
Bis gegen Ende konnte ich sehr gute Rundenzeiten erzielen.
Am Ende des 65 Minuten dauernden Trainings, versuchte ich in der letzten Runde nochmals ganz ans Limit zu gehen. Nach sehr guten ersten Sektorzeiten, verlor ich das Auto in der Kurve, Eingang Motodrom, bei Tempo ca. 200 km/h. Ich touchierte dabei leicht die Mauer und beschädigte mir die vordere Aufhängung und den Reifen. Dies war nicht so schlimm. Schlimmer war nur, dass ich diesen Reifensatz für das Qualy nicht mehr zur Verfügung hatte.
Mit 0,086 Sekunden Rückstand war ich zweit-schnellster des freien Trainings.
Noch 0,199 Sekunden vor Briscoe.

Qualifying-1 / Freitag 3-10-03 17:30 Uhr Trocken / Temperatur ca. 20 Grad C für Rennen Sonntag 30 min
Meine Konkurrenten fuhren gleich zu Beginn des 30 Minuten Qualy, mit ihren gebrauchten Reifen auf die Strecke. Sie versuchten eine letzte Abstimmung auf Grund der feinen Veränderung der Streckenverhältnisse zu erarbeiten.
Da ich nur einen neuen Satz Reifen zur Verfügung hatte, da mein gebrauchter Satz beschädigt war, musste ich an der Box warten, bis die Strecke etwas sauberer wurde. Als dann meine Konkurrenten an die Box kamen um neue Reifen aufzuziehen, fuhr ich auf die Strecke.
Die Zeiten waren gleich recht gut. Ich war vorne. Ich war aber etwas zu früh auf der Strecke.
Nach und nach wurden meine Zeiten unterboten. Sodaß es schlussendlich nur noch für den 6. Startplatz reichte. Briscoe erhielt für seine erzielte Poleposition einen weiteren Punkt.

Qualifying-2 / Samstag 4-10-03 9:05 Uhr Regen / Temperatur ca. 15 Grad C
für Rennen Samstag 30 min

Es regnete während dem ganzen Training. Zu Mitte des Qualifyings lag ich mit der schnellsten Zeit auf Polekurs. Ich fuhr an die Box um noch eine Kleinigkeit am Fahrwerk zu verändern.
Genau zu dieser Zeit lies der Regen kurz nach. Die Fahrer, die zu diesem Zeitfenster auf der Strecke waren konnten sich noch teilweise verbessern. Als ich wieder auf die Strecke kam, war der Regen wieder etwas stärker. Dadurch brachte ich meine Regenreifen nicht mehr auf Temperatur.
Mit Rang 6 war ich wieder nur in der 3. Startreihe. Einziger Trost war, dass Ryan Briscoe auf Startposition 18 stand. Dadurch rechnete ich mir einen Punktegewinn für das Rennen aus.


Rennen 17 Samstag 4-10-03 14:20 Uhr Überwiegend nasse Fahrbahn / Kein Regen 15° C
Es war von der Rennleitung ein WET-RACE vorgegeben. Das heißt bei einsetzendem Regen würde das Rennen nicht abgebrochen. Man müsste allenfalls Reifenwechsel machen. Die ersten 7 Fahrer der Startaufstellung, wechselten noch kurz vor dem Start, in der Startaufstellung, von Regen auf Slick-Reifen. Auch ich hatte mich für diesen Reifenpoker entschieden.
Obwohl ich auf der nassen Innenspur starten musste, war mein Start ok. Ich verlor 2 Plätze an Fahrer die mit Regenreifen ins Rennen gingen. In der ersten Runde war das Auto kaum auf der Strecke zu halten. Es war fahren wie auf Schmierseife. So lag ich an 8. Position. Während die Fahrer mit Regenreifen mich überholten, konnte ich meinerseits Plätze bei den Slickbereiften Fahrzeugen überholen. Nach einem Unfall in Runde 4 kam das Safetycar auf die Strecke. Ich lag als 2. bester Slickfahrer an 7. Position hinter meinem Teamkollegen Winkelhock, der von der Poleposition gestartet war. Die Reifen begannen langsam auf den trockenen Bereichen der Rennstrecke, Temperatur aufzubauen. Briscoe lag auf Position 17 und somit derzeit außerhalb der Punkte.
Nach dem Neustart versuchte ich sofort zu pushen um weiter Plätze und Punkte gut zu machen.
Ich war schon auf Rang 6 als ich in der Haarnadel sehr spät bremste. Ich kam etwas auf den nassen Teil der Fahrbahn und musste hinter die Curbs ausweichen. Dort beschleunigte ich auf einem sehr nassen, rutschigen Asphalt-Untergrund etwas zu stark, was in einem 360 Grad Dreher endete. Nach diesem Fehler befand ich mich an 21. Position. Ich versuchte noch das Unmögliche um in die Punkte zu kommen. Nach 6 Runden kollidierte ich auf P13 mit Japaner Hiranaka in der Sachskurve, was mein Aus bedeutet. Schade dass ich die Chance verpasst habe, Punkte auf Briscoe gut zu machen. Denn er ging mit P17 und null Punkten aus dem Rennen.


Rennen 18 Sonntag 5-10-03 11:20 Uhr Trockene Ideallinie / Kein Regen 10° C
Alle Fahrer starteten diesmal mit Slickreifen. Mein Start war sehr gut. Ich konnte gleich einen Platz gut machen und lag somit nach der ersten Runde auf P5.
In der folgenden Runde konnte ich den Franzosen Premat überholen. Ich lag nun ca. 1,5 Sek. hinter Nico Rosberg. Innerhalb von 3 Runden konnte ich diesen Rückstand aufholen. Beim anbremsen von Topspeed 245 km/h auf die Haarnadel-Kurve, welche im 2 Gang gefahren wird, bremste ich sehr spät.
Meine Vorderreifen blockierten kurz und ich traf mit meinem Frontflügel das linke Hinterrad von Rosberg. Rosberg drehe sich, konnte aber weiter fahren. Ich konnte gerade noch ausweichen. Mit beschädigtem Frontflügel, konnte aber auch ich meine Fahrt fortsetzen. Ich kam aber sofort Druck von meinen Hintermännern, die mir nun im Nacken saßen. Ich konterte und konnte meine Position 3, 2,8 Sekunden hinter Winkelhock behaupten. Ich stellte rasch fest, dass das Fahrwerk nicht beschädigt war. Ich konnte mich bald von meinen Verfolgern lösen und machte Jagd auf P2. Nach 5 Runden hatte ich den Rückstand wettgemacht und ich war nun direkt hinter Winkelhock. Ich wollte aber nichts riskieren, denn auch der zweite Platz hätte mir nichts eingebracht, da Briscoe auf P1 lag. Für Markus der in der Meisterschaft noch 3. werden kann, war der 2. Rang aber noch wichtig. So wartete ich maximal auf einen Fehler von Markus, um ihn allenfalls noch zu überholen. Dies war aber nicht der Fall. So kam ich von Startplatz 6 doch noch mit Rang 3 auf das Podest.
Mit diesem 7. Podestplatz in meiner ersten F3 Saison war ich sehr zufrieden.
Zumal mir vorzeitig der Rookietitel für den besten Neueinsteiger der F3 Euro Series gelang.

 

Tabelle F 3 Meisterschaft
1. Briscoe (AUS) 110 Punkte
2. Klien (AUT) 83 Punkte
3. Pla (FRA) 64 Punkte
Rookie Wertung (Neueinsteiger)
1. Klien (AUT) 125 Punkte
2. Rosberg (FIN) 94 Punkze
3. Premat (FRA) 90 Punkte



 

Qualifying  Lauf 17
Regen-nass-12°Celsius
P. Name Time Team
1 M. Winkelhock (GER) 1:54.236 Mücke Motorsport
2 R. Lietz (AUT) 1:54.479 HBR Motorsport
3 O. Pla (FRA) 1:54.494 Team ASM
4 A. Zuber (AUT) 1:54.669 Team Rosberg
5 R. Kubica (POL) 1:54.783 Prema Powerteam
6 C. Klien (AUT) 1:55.112 Mücke Motorsport
7 B. Spengler (CAN) 1:55.113 Team ASM
8 N. Lapierre (FRA) 1:55.219 Signature Plus

 

Lauf 17
Wet Race - 17° Celsius
P. Name Time Team
1 T. Glock (GER) 30:38.015 Team KMS
2 A. Margaritis (GRE) 30:38.716 MB Racing
3 N. Lapierre (FRA) 30:39.921 Signature Plus
4 F. Carbone (BRA) 30:40.498 Signature Plus
5 A. Caroll (GBR) 30:40.553 Team KMS
6 B. Spengler (CAN) 30:40.733 Team ASM
7 N. Rosberg (GER) 30:42.104 Team Rosberg
8 S. Abadie (FRA) 30:42.289 LD Autosport
x C. Klien (AUT) x Mücke Motorsport
x M. Winkelhock (GER) x Mücke Motorsport

 

Qualifying Lauf 18
sonnig-trocken-20°Celsius
P. Name Time Team
1 R. Briscoe (AUS) 1:34.455 Prema Powerteam
2 M. Winkelhock (GER) 1:34.557 Mücke Motorsport
3 A. Premat (FRA) 1:34.636 Team ASM
4 O. Pla (FRA) 1:34.710 Team ASM
5 N. Rosberg (GER) 1:34.794 Team Rosberg
6 C. Klien (AUT) 1:34.866 Mücke Motorsport
7 B. Spengler (CAN) 1:34.867 Team ASM
8 A. Margaritis (GRE) 1:34.974 MB Racing

 

Lauf 18
bewölkt-trocken-10°Celsius
P. Name Time Team
1 R. Briscoe (AUS) 28:51.116 Prema Powerteam
2 M. Winkelhock (GER) 28:55.664 Mücke Motorsport
3 C. Klien (AUT) 28:56.426 Mücke Motorsport
4 A. Margaritis (GRE) 29:06.763 MB Racing
5 B. Spengler (CAN) 29:08.375 Team ASM
6 O. Pla (FRA) 29:10.044 Team ASM
7 N. Lapierre (FRA) 29:12.287 Signature Plus
8 S. Abadie (FRA) 29:18.718 LD Autosport
 

<<<zurück

 

Copyright © 2003 [Christian Klien].
Stand: 08. Oktober 2003