Rennen 3 & 4 Formel 3 Euro Serie
Adria Raceway / Italy
09. - 11. Mai 2003

 

ADRIA / RACEWAY in der Nähe von Venedig
Streckenlänge 2,702 km

Beim 2. Rennwochenende der Formel 3 Euro Series in Italien, konnte ich mit meinem Team MÜCKE MOTORSPORT einen tollen Erfolg feiern.

Qualifying für Samstagrennen
Auf nasser Strecke, konnte ich auf meinem, vom Team perfekt vorbereiteten Dallara / Mercedes Benz, im verregneten Qualifying, meine erste Poleposition erzielen.

Samstagrennen
Im Rennen, bei trockenen Bedingungen am Rennbeginn, konnte ich mit einem perfekten Start,
Beschleunigung laut Datenaufzeichnung 2,9 Sekunden vom Stand auf 100 km/h,
die Führung übernehmen. Mein Auto lag auf trockener Fahrbahn hervorragend, denn ich konnte die Spitzenposition gut kontrollieren.
Ab Runde 4 setzte dann leichter Nieselregen ein. Der Streckenbelag wurde zunehmend rutschig - unkalkulierbar.
In Runde 6 mußte ich dann Timo Glock passieren lassen, denn ich bewegte mich bereits über dem Limit meines Fahrzeuges, dessen Fahrverhalten zunehmend unruhiger auf nasser Fahrbahn wurde.
Ich hatte in dieser Phase alle Mühe das Fahrzeug auf der Strecke zu halten, ich wollte aber versuchen unbedingt Punkte zu machen. In Runde 8 passierte mich der Brasilianer Carbone, womit ich auf Rang 3 lag. Diesen Platz konnte ich bis ins Ziel halten, und konnte somit in meinem dritten Formel 3 Rennen,
meinen ersten Podiumsplatz erreichen.

Qualifying für Sonntagrennen
Im Qualifying für das Rennen am Sonntag kämpfte ich mit Bremsproblemen, was sich auf dieser engen Strecke sehr auswirkt. Das Ergebnis war Startplatz 20.
Wohl nur 0,973 Sekunden hinter der Poleposition, aber dieser vermeintlich geringe Rückstand,
hat eben bei dieser hart umkämpften Meisterschaft, mit 30 Fahren aus 15 Nationen, sehr große Auswirkungen.
Trotzdem wollte ich versuchen das Beste aus der Situation zu machen.

Sonntagrennen
Um in die Punkteränge zu fahren, nur die ersten 8 platzierten Fahrer erhalten Punkte, wird es aber sehr schwer.
Nach dem Start, bei Sonnenschein, versuchte ich sofort eine Lücke nach vorne zu finden um Plätze gut zu machen.
In Kurve 1 „staute sich der Verkehr“ und ich berührte mit meinem Frontflügel ein Fahrzeug vor mir.
Ich drehte mich ins Gras und reihte mich mit beschädigtem Frontflügel an 26. Position wieder ein.
Ich versuchte trotzdem Druck zu machen und konnte in den ersten 6 Runden 3 Plätze gut machen.
Auf Position 23 liegend musste ich dem vor mir liegenden Fahrzeug ausweichen,  als dieser in einer mächtigen Staubwolke von der Strecke abkam.
Ich konnte gerade noch über die Wiese ausweichen, aber verlor dabei wieder 2 Plätze.
Mein Frontflügel und die Reifen waren nun doch soweit beeinträchtigt, dass kein weiteres Vorkommen mehr möglich war.
Zumal die Überholmöglichkeiten auf diesem engen Kurs, bei trockener Fahrbahn sehr eingeschränkt sind. Auf Rang 21 kam ich dann schlussendlich ins Ziel.

Mit dem Rennwochenende bin ich allerdings sehr zufrieden, denn es bescherte mir den 3. Rang in der laufenden Meisterschaft.

DRIVERS CHAMPIONSHIP
1. 35 Punkte   Brisco (AUS) Prema Power Team Dallara / Opel
2. 16 Punkte   Pla (FRA) ASM Dallara / Mercedes
3. 16 Punkte Klien (AUT) Mücke Motorsport Dallara / Mercedes

Zudem konnte ich im "ROOKY-CUP der Neueinsteiger" meine Führung ausbauen.

ROOKY CUP
1. 33 Punkte Klien (AUT) Mücke Motorsport Dallara / Mercedes
2. 22 Punkte   Rosberg (FIN) Team Rosberg Dallara / Opel
3. 18 Punkte   Premat (FRA) ASM Dallara / Mercedes


Mein nächster Einsatz ist am 16. + 17.  Mai beim A1 Kart City Circuit in Velden am Wörthersee.
Dort werde ich im Red Bull Team beim 5 Stunden Kart Rennen im Einsatz sein.
 
 
Startaufstellung Lauf 1
nass-bewölkt-19° Celsius
Rg. Name Zeit Team
1 C. Klien (AUT) 1:25.578 Mücke Motorsport
2 T. Glock (GER) 1:25.651 Team KMS
3 N. Lapierre (FRA) 1:25.681 Signature Plus
4 F. Carbone (BRA) 1:25.802 Signature Plus
5 S. Abadie (FRA) 1:25.822 Saulnier Racing
6 N. Rosberg (FIN) 1:25.875 Team Rosberg
7 C. Campanico (POR) 1:26.170 Swiss Racing
8 B. Auinger (AUT) 1:26.216 Superfund TME
. . . .
23 M Winkelhock (GER) 1:27.676 Mücke Motorsport

 

Lauf 1
trocken-bewölkt-24°Celsius
Rg. Name Zeit Team
1 T. Glock (GER) 30:12.461 Swiss Racing
2 F. Carbone (BRA) 30: 13.358 Signature Plus
3 C. Klien (AUT) 30:14.509 Mücke Motorsport
4 C. Campanico (POR) 30:15.462 Swiss Racing
5 R. Briscoe (AUS) 30:15.800 Prema Powerteam
6 N. Lapierre (FRA) 30:16.767 Signature Plus
7 A. Premat (FRA) 30:17.468 ASM
8 O. Pla (FRA) 30:18.063 ASM
. . . .

 

Startaufstellung Lauf 2
trocken-sonnig-26°Celsius
Rg. Name Zeit Team
1 N. Rosberg (FIN) 1:10.345 Team Rosberg
2 R. Briscoe (AUS) 1:10.414 Swiss Racing Team
3 O. Pla (FRA) 1:10.735 ASM
4 A. Margaritis (GRE) 1:10.799 MB Racing
5 B. Auinger (AUT) 1:10.875 Superfund TME
6 M. Winkelhock (GER) 1:10.894 Mücke Motorsport
7 R. Lietz (AUT) 1:10.960 HBR Motorsport
8 A. Premat (FRA) 1:10.976 ASM
. . . .
19 C. Klien (AUT) 1:11.318 Mücke Motorsport

 

Lauf 2
bewölkt-trocken-20° Celsius
Rg. Name Zeit Team
1 R. Briscoe (AUS) 30:48.472 Swiss Racing Team
2 N. Rosberg (FIN) 30:54.441 Team Rosberg
3 O. Pla (FRA) 31:01.549 ASM
4 B. Auinger (AUT) 31:07.297 Superfund TME
5 A. Premat (FRA) 31:07.936 ASM
6 R. Doornbos (NL) 31:11.796 Team Ghinzani
7 C. Zwolsman (NL) 31:12.996 Kolles Racing
8 R. Lietz (AUT) 31:15.360 HBR Motorsport
. . . .
21 C. Klien 31:37.615 Mücke Motorsport

 

 

<<<zurück

 

Copyright © 2003 [Christian Klien].
Stand: 13. Mai 2003